Kulinarische Genüsse
18.12.2020

Mehr als heiße Luft und Dampf

Wärme, Gesundheit und Tiefenentspannung

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist ein Saunagang nicht nur entspannend, sondern richtig gesund. Wir verraten, wie’s geht.

Jeder weiß: Saunagänge sind gesund. Aber: Auch Saunieren will gelernt sein! Wir haben die wichtigsten Tipps kurz für Sie zusammengefasst. Ein voller Magen in der Sauna tut nicht gut, aber auch mit einem Bärenhunger sollten Sie nicht ins Schwitzen kommen. Eine Dusche vor dem Saunagang tut gut und denken Sie daran, sich gut abzutrocknen, denn trockene Haut schwitzt besser! Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit eiskalten Füßen in die Sauna gehen, sondern wärmen Sie Ihre Zehen vorher ein wenig auf. Das schont den Kreislauf. Sollten Sie noch ein Sauna-Neuling sein, wählen Sie Ihren Platz eher in der unteren Reihe, denn dort ist es weniger heiß. 8 bis 12 Minuten sind ideal für einen Saunagang und danach unbedingt abkühlen! Erst durch dieses Wechselbad der Temperaturgefühle kann sich die gewünschte Wirkung entfalten. Die Saunalandschaft im Hotel Die Waldruhe, Ihrem Wellnesshotel im Pustertal, bietet auf drei Ebenen Saunavergnügen für jede(n).